Hilfe bei finanziellen Schwierigkeiten

By | 11. Juli 2013

In der heutigen Zeit wo alles immer teurer wird, tappen viele Menschen in die Schuldenfalle. Der Weg in den finanziellen Ruin erfolgt aus unterschiedlichen Gründen. Oft wird ein Kredit für ein Haus oder eine Wohnung aufgenommen und aufgrund unvorhergesehener Umstände wie zum Beispiel dem Verlust der Arbeitsstelle ist es nicht mehr möglich, die Kreditraten zurückzuzahlen. Oder man trennt sich vom Lebenspartner und muss diesem eine größere Summe auszahlen um selbst im gemeinsam gekauften Heim bleiben zu können.

Viele Väter geraten in finanzielle Schwierigkeiten, wenn sie sich von der Partnerin trennen und Unterhalt für die Kinder zahlen müssen. Es gibt auch Fälle wo man aus verschiedenen Gründen in einen Rechtsstreit gerät und wer bisher noch keinen Rechtsschutz gefunden hat, muss den Beistand aus der eigenen Tasche bezahlen. Schnell kommt man zum Beispiel nach einem Autounfall in die Situation, Rechtsbeistand zu brauchen. Ohne gültige Rechtschutzversicherung sind für viele die Kosten für den Anwalt kaum finanzierbar.

Schuldnerberatung

burn-outBevor man das Gefühl hat, wegen der finanziellen Situation zu verzweifeln, sollte man sich rechtzeitig professionelle Hilfe holen. Viele Menschen die auf einem hohen Schuldenberg sitzen und ihre Situation als ausweglos betrachten entwickeln psychische Störungen wie

  • Depressionen
  • massive Schlafprobleme

Finanzielle Schwierigkeiten führen sehr oft in ein Burn Out, einem Gemütszustand wo man absolut handlungsunfähig ist und oft selbst gar nichts mehr zur Verbesserung der Situation beitragen kann. Bevor es also soweit kommt, sollte man sich an eine Schuldnerberatung wenden. Diese Vereine bieten meist kostenlose Beratungsgespräche an.

Schon alleine das Gefühl, sich mit den Problemen jemandem anvertrauen zu können, hilft den meisten Betroffenen weiter. Die kompetenten Berater erstellen zunächst einen genauen Haushaltsplan wo die Einnahmen und Ausgaben der verschuldeten Person genau aufgeschlüsselt werden. Als nächsten Schritt werden mögliche Einsparungsmaßnahmen besprochen. In den meisten Fällen sind dennoch die Einnahmen weitaus geringer als die von den Schuldnern geforderten Beträge. In diesem Falle kann man gemeinsam mit den Mitarbeitern der Schuldenberatung mit den Gläubigern in Kontakt treten und gemeinsam einen realistischen Plan zur Bezahlung der Schulden ausarbeiten. Trotzdem bleibt im schlimmsten Fall manchmal nur der Weg in die Privatinsolvenz.