Finanzkrise treibt Privathaushalte in die Schulden

By | 16. Juli 2013

Der Begriff Finanzkrise ist in aller Munde. Es sind überwiegend die Privathaushalte, die mit den Auswirkungen zurechtkommen müssen. Wo für den Staatshaushalt noch Möglichkeiten bestehen, an der einen oder anderen Stelle durch ein paar Einsparungen die Belastung zu verringern, ist der Privathaushalt sehr schnell an seine Grenzen gestoßen.

Am Ende des Geldes ist noch viel Monat übrig

schulden-abbauen

42599914_Subscription_XXL © olly – Fotolia.com

Nahezu jeder zehnte Bürger in Deutschland ist überschuldet. Vorbei sind die Zeiten, wo am Monatsende noch ein bisschen Geld zur Seite gelegt werden konnte. Zwar hat der Wirtschaftsaufschwung den Trend ein wenig schwächer werden lassen, aber den eigenen finanziellen Haushalt gut im Griff zu haben, ist für so manch einen Bürger ein schwieriger Drahtseilakt. Dabei liegt es nicht nur am Konsumverhalten des Einzelnen.

Während die Kosten für die Lebenshaltung auch aufgrund der Finanzkrise ständig ansteigen, hinken die Gehälter mächtig hinterher. Im Gegenteil, sie verringern sich noch, sei es durch Kurzarbeit oder gar den Verlust des Arbeitsplatzes, weil die Firma insolvent wurde. Um die Kosten aufzufangen, nimmt die Zahl der Mehrfachbeschäftigten kontinuierlich zu, damit durch Eigeninitiative der Monat halbwegs gut überstanden werden kann.

Unternehmen immer mehr finanziellen Belastungen ausgesetzt

Durch sinkende Umsätze bei steigenden Energie- und Fixkosten müssen Unternehmen am größten Kostenpunkt ansetzen: den Personalkosten. Vollzeitbeschäftigungen werden in Teilzeitstellen umgewandelt, teure Fachkräfte durch branchenfremde Aushilfen ersetzt. Qualifizierte Kräfte arbeiten zum Teil weit unter ihren Möglichkeiten und für ein wesentlich geringeres Gehalt, als es ihrer Ausbildung und Erfahrung entspricht. Doch die Umsätze sinken weiter, da die Kaufkraft drastisch nachlässt, weil den Dingen des täglichen Bedarfs Vorrang gegeben werden muss.

Für Luxusartikel oder Dienstleistungen aufgenommene Kredite werden nicht zurückgezahlt, da das Geld zur Ablöse einfach nicht vorhanden ist. Somit ergeben sich durch die Schulden der Privathaushalte weitere tiefe Einschnitte in den Umsätzen der Unternehmen und hier beginnt der Kreis von neuem.