Eine außergerichtliche Schuldenregulierung

By | 11. Juli 2013

Um bestehende Schulden zu regulieren, stehen Haushalten, die stark überschuldet sind, zwei mögliche Wege zur Auswahl. Es gibt einmal den Weg der außergerichtlichen Schuldenregulierung und den Weg der gerichtlichen Schuldenregulierung, nämlich durch das Einleiten eines Verbraucherinsolvenzverfahrens. Am Ende dieses Verfahrens steht die Restschuldbefreiung.

Die außergerichtliche Einigung mit den Gläubigern ist natürlich der erste angestrebte Weg bei der Lösung einer Überschuldung. Es ist anfangs sehr aufwendig, denn es müssen alle anstehenden Verpflichtungen aufgelistet werden. Es muss alles berücksichtigt werden, wie Kreditraten, die fällig sind, Rechnungen, die noch nicht bezahlt wurden usw. Dann muss ein Gläubiger nach dem anderen kontaktiert werden und es wird versucht, mit ihm eine Einigung über die Konditionen der Tilgung zu vereinbaren.

Ziel ist es, die Schulden in einem angemessenen Maß begleichen zu können. Es wird in dieser Situation gemeinsam mit den Gläubigern versucht, sich auf der Basis eines Schuldenbereinigungsplanes zu einigen.

Warum lassen sich die Gläubiger darauf ein?

Es ist von großem Vorteil, wenn die Schuldnerberater und -beraterinnen bei diesen Verhandlungsgesprächen helfen. Sie verfügen über ein sehr gutes Fachwissen und sind geübt in Verhandlungsgesprächen mit Gläubigern. Es ist ihnen möglich, anhand des Schuldenregulierungsplanes überzeugend und klar darzulegen, welche machbaren Möglichkeiten dem Schuldner zur Verfügung stehen.

Es wird sicherlich im Sinne eines jeden Gläubigers sein, eine solche Regelung zu treffen, da das in vielen Fällen der einzige Weg ist, an die ausstehenden Zahlungen zu gelangen. Durch das Einschalten einer Schuldnerberatung wird auch gezeigt, dass eine Lösung der finanziellen Situation angestrebt wird und kompetente Hilfe in Anspruch genommen wurde. Das schafft Vertrauen auf Seiten des Gläubigers und er wird auf diese Weise wesentlich verhandlungsbereiter sein, als wenn nur ein Versprechen des Schuldners abgegeben würde. So ist es auf jeden Fall zu empfehlen, in Begleitung eines Fachmannes oder einer Fachfrau die außergerichtliche Schuldenregulierung in Angriff zu nehmen. Man wird mehr Entgegenkommen erfahren, als man für möglich gehalten hätte.